Regierungsratswahlen

Am 10. Juni 2018 finden die Regierungsratswahlen in Graubünden statt. Weisst du, welches die Aufgaben der Regierung sind, wie sie aufgebaut ist und wie die Wahlen funktionieren? Nein? Wir liefern dir die Antworten dazu.

Die Regierung Graubündens kurz erklärt

Seit 1848 herrscht in der Schweiz die Gewaltenteilung. Die Trennung von Legislative, Exekutive und Judikative gilt nicht nur auf Bundesebene, sondern auch auf Ebene der Kantone und Gemeinden. So wird eine Machtkonzentration auf einzelne Personen oder Institutionen verhindert.

Organisation der Regierung Graubündens

Exekutive: Die Regierung setzt Gesetze um
Die Regierung ist die oberste leitende und vollziehende Behörde des Kantons Graubünden. Sie setzt die Gesetzte und Bestimmungen des Bundes und des Kantons um.

Zusammensetzung der Kantonsregierung
Der Regierungsrat Graubündens besteht aus fünf Mitgliedern. Jedes der fünf Mitglieder ist Vorsteher/in eines Departements der kantonalen Verwaltung. Aktuell ist die Regierung wie folgt aufgestellt:

Mario Cavigelli (CVP)

Bau-, Verkehrs und Forstdepartement (BVFD)

  • Departemenssekretariat
  • Hochbauamt
  • Amt für Energie und Verkehr
  • Tiefbauamt
  • Amt für Wald und Naturgefahren
  • Amt für Jagd und Fischerei
Jon Domenic Parolini (BDP)

Departement für Volkswirtschaft und Soziales (DVS)

  • Departemenssekretariat
  • Grundbuchinspektorat und Handelsregister
  • Landwirtschaftliches Bildungs- und Beratungszentrum Plantahof
  • Amt für Landwirtschaft und Geoinformation
  • Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit
  • Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit
  • Amt für Wirtschaft und Tourismus
  • Amt für Raumentwicklung
  • Sozialamt
Christian Rathgeb (FDP)

Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit (DJSG)

  • Departemenssekretariat
  • Amt für Justizovllzug
  • Kantonspolizei
  • Amt für Migration und Zivilrecht
  • Strassenverkehrsamt
  • Amt für Militär und Zivilschutz
  • Gesundheitsamt
  • Staatsanwaltschaft
  • Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde
Martin Jäger (SP)

Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement (EKUD)

  • Departemenssekretariat
  • Amt für Volksschule und Sport
  • Amt für Höhere Bildung
  • Amt für Berufsbildung
  • Amt für Kultur
  • Amt für Natur und Umwelt
Barbara Janom Steiner (BDP)

Departement für Finanzen und Gemeinden (DFG)

  • Departemenssekretariat
  • Amt für Immobilienbewertung
  • Finanzverwaltung
  • Personalamt
  • Steuerverwaltung
  • Amt für Informatik
  • Amt für Gemeinden
  • Finanzkontrolle

Regierungsrat Graubünden und die Departemente

Die Funktionen der Regierung
Die Regierung ist die oberste leitende und vollziehende Behörde. Zu ihren Aufgaben gehören ausserdem:

  • Umsetzung von Gesetzen, Verordnungen und Beschlüssen des Grossen Rates
  • Planung, Bestimmung und Koordination der Ziele und Mittel des Kantons
  • Erstellung des Regierungsprogrammes
  • Vertretung des Kantons nach innen und nach aussen
  • Verhandlung von interkantonalen und internationalen Verträgen, welche in ihre Verordnungskompetenz fallen
  • Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Erstellung des Finanzplanes

Die Mitglieder halten regelmässig Sitzungen ab, um die Regierungsgeschäfte zu erledigen. Alle Beschlüsse werden gemeinsam getroffen.

Regierungspräsident/in
Alljährlich wird ein/e neue/r Regierungspräsident/in durch den Grossen Rat gewählt. Aktuell besetzt Mario Cavigelli dieses Amt. Nach 2014 ist er zum zweiten Mal Regierungspräsident. Das Amt bringt keine Privilegien mit sich. Er ist lediglich für die Leitung der Regierungsratssitzungen verantwortlich.

Regierungsratswahlen am 10. Juni 2018
Alle vier Jahre finden Wahlen statt, um die Regierung neu zusammenzustellen. Die Wahl erfolgt im Mehrheitswahlverfahren. Die Bündner/innen wählen die Regierung direkt. Eine Wiederwahl ist zweimal zulässig, wobei max. 12 Amtsjahre möglich sind.

Die CVP schickt zwei Kandidaten in den Wahlkampf. Mario Cavigelli und Marcus Caduff sind bereit für Neues und wollen Graubünden verändern und vorantreiben. Erfahre mehr über die beiden Kandidaten.

 

So füllst du den Stimmzettel richtig aus
Mit diesen drei Schritten wählst du Mario Cavigelli und Marcus Caduff in die Regierung.

  1. Stimmrechtsausweis unterschreiben
    In jedem Abstimmungscouvert befindet sich ein Stimmrechtsausweis. Dieser Ausweis muss unterschrieben sein, sonst ist deine Stimme ungültig.
  2. Stimmzettel für die Regierungsratswahl richtig ausfüllen
    So füllst du den Wahlzettel richtig aus, damit Mario Cavigelli und Marcus Caduff in den Regierungsrat gewählt werden:
    Stimmzettel
  3. Stimmcouvert einwerfen
    Stimme brieflich ab und schicke alle deine Unterlagen mit dem unterschriebenen Stimmrechtsausweis und den Wahlzetteln für den Regierungsrat und den Grossrat ab oder gehe am Abstimmungssonntag an die Urne in deiner Nähe.

Legislative: Der Grosse Rat erlässt Gesetze

Der Grosse Rat ist die gesetzgebende Behörde des Kantons und wählt den Regierungspräsidenten sowie die Mitglieder des Kantons- und Verwaltungsgerichts. Der Grosse Rat besteht aus 120 Mitgliedern in 39 Kreisen, welche von den Bündner/innen im Mehrheitswahlverfahren für eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt werden. Der Grosse Rat ist in Fraktionen organisiert. Für eine Fraktion benötigt es fünf Mitglieder. Derzeit setzt sich der Grosse Rat wie folgt zusammen:

  • FDP 35 Mitglieder
  • CVP 31 Mitglieder
  • BDP 27 Mitglieder
  • SP 16 Mitglieder
  • SVP 9 Mitglieder
  • Zwei Ratsmitglieder (GLP) gehören keiner Fraktion an

Pro Jahr finden sechs Sessionen à 3 Tage statt mit den Mitgliedern des Grossen Rates. Die Verhandlungen sind öffentlich. Es wird über Gesetzesänderungen sowie Initiativen und Petitionen, die von Bürger/innen, Gemeinden oder von Parlamentsmitgliedern eingereicht werden, debattiert.

Grossratswahlen am 10. Juni 2018
Neben den Regierungsratswahlen stehen auch die Grossratswahlen am 10. Juni 2018 an. Die Grossräte werden ebenfalls direkt vom Volk für eine Amtsperiode von vier Jahren gewählt.

Stimmzettel für Wahl der Grossräte ausfüllen
Willst du, dass in deinem Wahlkreis die CVP-Kandidaten in den Grossen Rat gewählt werden? Dann schreibe nur die Namen der jeweiligen CVP-Kandidaten auf und lasse die anderen Felder leer. WICHTIG: Du darfst auf dem Wahlzettel nur die Namen der CVP-Kandidaten aufschreiben, welche sich auch in deinem Wahlkreis zur Wahl stellen.

Erfahre, wer in deinem Wahlkreis zur Wahl steht

Stimmzettel für Wahl der Grossrat-Stellvertreter ausfüllen
Für die Grossrat-Stellvertreter gilt das Gleiche. Willst du, dass nur CVP-Kandidaten als Grossrat-Stellvertreter gewählt werden, dann schreibe nur die Namen der jeweiligen CVP-Kandidaten auf und lasse die anderen Felder leer.

Erfahre, wer in deinem Wahlkreis zur Wahl steht

Judikative: Rechtsprechung

Die oberste Gerichtsinstanz in der Schweiz ist das Bundesgericht. Daneben gibt es auf Bundesebene das Bundesstrafgericht, das Bundesverwaltungsgericht und das Bundespatentgericht. Jeder Kanton verfügt jedoch über seine eigenen Gerichte, welche über die Fälle im eigenen Kanton bestimmen. In Graubünden gibt es ein Kantons- und Verwaltungsgericht sowie 11 Regionalgerichte.

Mehr erfahren

Further Links