24.04.2018 / Leserbriefe / /

Ein Macher – auch für die Randregionen und den Tourismus

Am 10. Juni sind alle Bündnerinnen und Bündner zur Wahl gerufen – Der Wahlkampf geht in die entscheidende Phase...

Zum Leserbrief

Am 10. Juni sind alle Bündnerinnen und Bündner zur Wahl gerufen – Der Wahlkampf geht in die entscheidende Phase. Die vier neuen Kandidaten bringen sehr unterschiedliche Voraussetzungen mit: Wenn Walter Schlegel an einem Podium in Tiefencastel Ende März  bei seiner persönlichen Vorstellung über all die Gesetze, die er als Verwaltungsangestellter massgeblich auf den Weg gebracht hatte, sprach – dann muss man sich schon fragen, ob mit seiner Wahl,  die Sicht der kantonalen Verwaltung nicht noch stärker ausgebaut wird.  Aus meiner Sicht haben wir bereits  heute bei vielen Gesetzen, Verordnungen und Regierungsentscheiden eine zu starke Innensicht. Aktuelle Herausforderungen der Wirtschaft und Bürger fliessen zu wenig in die Entscheidungen ein. Insbesondere auch Herausforderungen der Randregionen.

Mit dem Abgang von Regierungsrätin Janom Steiner und einer Wahl der Kandidaten aus dem Grossraum Chur, dem Trio:  Peyer, Schlegel, Felix  würden die Anliegen der Randregionen und der touristischen Destinationen weiter geschwächt. Mit der Wahl von Marcus Caduff  käme ein stiller Schaffer und Macher in die Regierung.

Ein gelernter Agronom ETH mit Vertiefung Agrarwissenschaft. Einer der zwei Sommer als Zusenn auf der Alp zwecks Studium Finanzierung gearbeitet hat. Einer der mit 17 Jahren die Pilotenausbildung machte und einige Jahre als Projektentwickler u.a. in Bangalore , Südindien  den neuen Flughafen in Betrieb nahm. In jüngerer Vergangenheit gründete Marcus Caduff auch einen Gastrobetrieb im kleinen Bergdorf Morissen mit. Aktuell leitet Marcus Caduff das Regionalspital Ilanz und ist schon seit längerer Zeit Verwaltungsrat von Surselva Tourismus. Mehr erfahren Sie, wenn sie auf der  Homepage:  www.regierungsratswahlen-gr.ch  Marcus Caduff anwählen. Die Durchsicht dieser Homepage wird Ihnen, sehr geehrte Stimmbürgerinnnen und Stimmbürger, klar aufzeigen, dass, wer einen Macher und Entwickler für Graubünden und Unterstützer der Rand- und Tourismusregionen in die Regierung entsenden möchte, nur Marcus Caduff als neuen Kandidaten auf den Wahlzettel schreibt. Zudem empfehle ich Ihnen, Regierungspräsident Mario Cavigelli wieder in die Regierung zu wählen, da er sich in den vergangenen 8 Jahren sehr bewährt hat.

Romano Paterlini